Mittwoch, 14. August 2013

Bauen oder Kaufen ?

Eigentlich wollten wir ein "gebrauchtes" Haus. Den ganzen Bau-Stress muss man sich doch eigentlich nicht antun ... und was da alles schief gehen kann. Und wer sollte das denn auch bezahlen können ... so ein Hausbau ist doch sicherlich wahnsinnig teuer.

Nach monatelangem Studium von Immobilienanzeigen sehen wir das ganze mittlerweile ein wenig anders:
"Bezahlbar" - "Keine Renovierungen notwendig" - "Gute Lage"  : Wählen Sie sich zwei Dinge aus ...

Dabei muss ich jedoch zugeben, dass wir auch recht genaue Vorstellungen hatten, wo denn unser zukünftiges Eigenheim stehen sollte. Wären wir bereit "aufs Land" zu ziehen, hätte sich sicherlich ein bezahlbares und gut gepflegtes Häuschen gefunden.

Glücklicherweise waren wir irgendwann so verzweifelt, dass wir dann doch Angebote bei verschiedenen Fertighausfirmen eingeholt haben. Wirklich "günstig" waren diese natürlich auch nicht ... jedoch entspricht der Durchschnittspreis für ein modernes Fertighaus (nach KFW-55 Standard) in etwa dem, was wir hier bei uns für ein 30-40 Jahre altes, unrenoviertes Reihenhaus hätten ausgeben müssen. Natürlich darf man nicht vergessen, dass man beim Hauskauf auch direkt schon ein Grundstück dazu bekommt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen